Wie entstanden die
Gulimutz - Geschichten
 
Gulimutz ist eine Fantasiegestalt, eigentlich nur ein Name. Auch die anderen im Buch vorkommenden Charakteren sind Fantasiegestalten und haben frei erfundene Namen.
 

Wie kam es zu diesem Buch. Einen Einfluss hatte zum Beispiel „s'Hippigschpängschtli” von Peter Reber, das irgendwann lernen muss, wie man über die Strasse geht.

 
Aber auch ein Dokumentarfilm über Eseltreiber in Ägyten war ein Antrieb. Da machten Tierärzte ein Puppentheater um dem Eseltreiber Verhaltensweisen bei deren Pflege ihrer Esel näher zu bringen, da diese nicht lesen konnten.
 
So kam es, dass ich eines Abends meiner Tochter als Gutenacht-Geschichte eine Geschichte vom Gulimutz erzählte. Aus Einer wurden viele frei erfundene Geschichten.
 
-manchmal sind es Abenteuer
 

-manchmal widerspiegeln sie Verhaltenmuster

 
-manchmal sind sie erfreulich und manchmal auch nicht
 
-auch Geschichten meiner Tochter oder meines Sohnes sind dabei
 
-oder das Miteinander-Umgehen beim Spielen unter Kindern
 
Ich glaube, jeder Vater und jede Mutter kann ihren Kindern Geschichten vom Gulimutz erzählen, sei es frei erfundene oder aus dem täglichen Leben. Falls die Fantasie aber gerade mal Pause macht, dann können meine Gulimutz-Geschichten überbrücken.
 
Viel Spass beim erzählen!
 
Georg Wetter